Das Unternehmen Waldbauer

Geschichte

Als Einmann-Betrieb beginnt er mit dem Handel und Einbau von genormten Fertigteilen und Fußböden für Privatkunden aus der Region Passauer Land. In einer kleinen Werkstatt in Euzersdorf bei Salzweg beginnt so die Geschichte von Holztechnik Waldbauer; sie ist noch nicht zu Ende. Drei Jahre später, 1999 - die Bundesrepublik wird rot-grün regiert, Computerspezialisten warnen vor einem Datenchaos zur Jahrtausendwende und der 11. September ist noch in weiter ferne - stellt Martin Waldbauer nach bestandener Meisterprüfung seine ersten Mitarbeiter ein und beginnt mit der Produktion eigener Ideen. Der Montagebetrieb wandelt sich zu einer gestandenen Schreinerei, die mehr Platz fordert. So vollzieht sich der erste Umzug nach Eberhardsberg bei Büchlberg und bereits schon ein paar Jahre später direkt nach Büchlberg, wo bereits im Jahr 2000 auf einer Produktionsfläche von 1.200 m² gearbeitet wird.

Der Standort Büchlberg

Der Umzug lohnt sich. Bis heute. Eine bessere Verkehrsanbindung, effektivere Logistik und steigende Kundenfrequenz sind unter anderem die Gründe für ein gesundes Wachstum von Holztechnik Waldbauer. Mit der Gründung einer eigenen Schlosserei 2004, ist man in der Lage, sämtliche Metallkombinationen bei Möbel, Treppen, Theken und Bühnen selber auszuführen und so die interne Wertschöpfung zu erhöhen. Ein Vorteil, den Holztechnik Waldbauer an seine Kunden weiter gibt. Der erweiterte Tätigkeitsbereich wird belohnt durch Klein- und Großaufträge in Deutschland und Österreich! Namhafte Hotels und Gaststätten werden von Waldbauer eingerichtet, Bühnen, die jeder Fernsehzuschauer kennt, werden für das ZDF und den Bayerischen Rundfunk gebaut. Eine parallele und stetige Erweiterung des Maschinenparks und der Produktpalette sowie verbesserte Lagermöglichkeiten und eine ständige Optimierung der Produktionsabläufe für eine noch effektivere Umsetzung der Ideen gehen damit einher. 2007 wurden noch bessere Lackierbedingungen geschaffen sowie die Ausstellungsfläche zur Produktpräsentation vergrößert. All dies geschieht aus Leidenschaft zum Holz. Und aus dem Wunsch Martin Waldbauers, ein breites Kundenspektrum zufrieden stellen zu können: Kleine und Große, Privat- und Gewerbliche Kunden. Kunden, die es eilig haben und solche, die es eher gemütlicher angehen lassen wollen. Die Mischung machts. Einfach etwas anders.