Jugendaktionstag by Waldbauer war ein voller Erfolg

18. September 2023 | Ausbildung, Ausflug & Erlebnis, Kooperationen

Jugendaktionstag by Waldbauer - 1. Platz Feuerwehr Schwieging

Am Ende des Wettbewerbs beim Jugendaktionstag by Waldbauer waren alle Teams Sieger. Über den 1. Platz durfte sich die Jugendfeuerwehr Schwieging freuen.

Am Samstag, 16. September 2023, war es endlich soweit – nach monatelanger Vorbereitung eines Gremiums der Firma Waldbauer und Feuerwehrmitgliedern – allen voran Enrico Kleber (Kreisbrandmeister) und Robert Anzenberger (Kreisjugendwart) mit Martin Waldbauer – fand bei perfektem Wetter der Jugendaktionstag by Waldbauer statt.

Ein solches Event gab es bislang noch nicht. Feuerwehr und Handwerk passen jedoch perfekt zusammen – das hat diese erfolgreiche Veranstaltung gezeigt. Teilnehmer waren die Feuerwehren Schwieging, Büchlberg, Raßreuth, Raßberg, Hutthurm, Salzweg, Hauzenberg und Straßkirchen.

Impressionen vom Jugendaktionstag

So lief der Jugendaktionstag ab

Um 13:00 Uhr waren acht Feuerwehren aus dem Landkreis bei der Firma Waldbauer mit ihren Teilnehmern der Jugendfeuerwehren eingetroffen, ebenso wie die Ehrengäste aus Politik, Medien und Behörden.

Mit passenden T-Shirts für alle Teilnehmer ausgestattet, versammelten sich die Gäste bei Musik und Getränken. Firmeninhaber Martin Waldbauer begrüßte alle sehr herzlich: die Mitglieder der Feuerwehren und deren Führungskräfte, die Betreuer, die Ehrengäste und Gäste der Medien und Behörden. In seiner Ansprache stellte er fest, dass Schreinerhandwerk und Feuerwehr viele Ähnlichkeiten aufweisen. In diesem Zusammenhang kündigte er auch den Wettbewerb an, in dem die einzelnen Jugendfeuerwehren Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Genauigkeit und Teamwork unter Beweis stellen durften. Ein Wettbewerb, der Spaß machen, der aber gleichzeitig auch eine Herausforderung darstellen soll.

Martin Waldbauer gab einen kurzen Einblick in sein Unternehmen, das mittlerweile von Hotel- und Gastroeinrichtungen über Brandschutztüren bis hin zur Dekoration für gewerblich/privat ein stolzes Rundum-Angebot entwickelt hat. Auch die Ausbilung zum/zur Schreiner/in stellte er kurz vor.

Tipp:
Am Freitag, 13. Oktober 2023, findet ein Schnuppertag zur Ausbildung zum/zur Schreiner/in (m/w/d) statt. Hier ist für junge Leute ebenfalls jede Menge geboten. Einfach mal reinschnuppern und gerne auch gleich anmelden!

Infos Schnuppertag

Zum Schluss seiner Rede bedankte sich Martin Waldbauer bei allen Beteiligten, die diese Veranstaltung ermöglicht haben, und informierte über einen Infostand, den die Berufsschule Waldkirchen für diesen Tag aufgebaut hat. Dort konnte jeder der Jugendlichen eine Brücke bauen, einen Laser begutachten und Holzmedaillen lasern mit den Logos der Feuerwehr und der Firma Waldbauer.

Danach hieß auch Kreisjugendwart Robert Anzenberger alle Gäste herzlich willkommen. Es folgte eine kurze Begrüßungsrede von Josef Hasenöhrl, Bürgermeister von Büchlberg, der sich u.a. beim Unternehmen Waldbauer dafür bedankte, dass es bereits viele besondere Veranstaltungen in Büchlberg möglich machte.

Landrat Raimund Kneidinger ergriff anschließend das Wort. Nach seinen Grußworten erzählte er noch über die Vergangenheit der Firma Waldbauer, die einst auch „Wetten dass“ mit spektakulären Bühnenbauten ausgestattet hatte.

Rein in den Wettbewerb

Nach der Begrüßung und einem Gruppenfoto starteten die Jugendfeuerwehren den Wettbewerb.

Insgesamt gab es acht Stationen, die von den Jugendfeuerwehrlern innerhalb von zwei Stunden bewältigt werden mussten. Davon waren fünf Aufgaben aus dem Schreinerhandwerk und drei Feuerwehraufgaben zu erledigen.

Mit vollem Elan ging jede Jugendfeuerwehr zu Werke. Es wurde viel Geschick und Teamarbeit gefordert.

Station 1: Zaunbau
Ein Zaun musste aufgebaut werden. Dabei waren die Befestigungen bei jedem Brett verschieden, so dass die Reihenfolge erst rausgefunden werden musste.

Station 2: Sägen und Nageln
Drei Teilnehmer schlugen Nägel gerade und komplett in Holzbalken ein, währenddessen die anderen Teilnehmer gerade Holzscheiben sägen.

Station 3: Hobeln
In drei Minuten hobelten die Teilnehmer so viel Holz wie möglich. Im Anschluss wurde von einem weiteren Teilnehmer im Anschluss das Gewicht der gehobelten Späne geschätzt.

Station 4: Holzstapel
Ein Holzstapel aus verschieden breiten Brettern musste nach Vorlage aufgeschichtet werden, so dass am Ende von beiden Seiten des Stammes je eine Schablone darüber passte.

Station 5: Holzerkennung
Hier galt es, verschiedene Holzarten anhand von Brettern und Bildern zu erkennen.

Station 6: Kegeln
Feuerwehrschlauch zusammenrollen und danach auswerfen, um Kegel aus Birkenstämmen umzuwerfen, war bei dieser Station die Aufgabe.

Station 7: Ballskill mit Rettungsspreitzer
Mit einem Rettungsspreitzer wurde ein Tennisball von einem Pylon zum nächsten transportiert. Hier war Feingefühl gefragt.

Station 8: Gummistiefel-Zielwurf
Gummistiefel mussten auf einem am Boden eingezeichnete Zielscheibe geworfen werden.

Nachdem der Wettbewerb beendet war und die Auswertung lief, gab es für alle Gäste Essen und Musik, eine Führung durch die Firma Waldbauer, die Möglichkeit sich am Infostand zu Informieren und die Feuerwehrautos anzuschauen.

Feuerwehrübung begeistert die Jugendlichen

Danach wurde unter der Leitung der Feuerwehr Büchlberg von den Feuerwehren Büchlberg, Schwieging, Strasskirchen, Hutthurm und Hauzenberg eine Übung auf dem Firmengelände Waldbauer ausgeführt. Es rauchte, es wurde gelöscht und der Rettungswagen eingesetzt. Viele verschiedene Feuerwehrfahrzeuge waren im Einsatz: Mehrzweckfahrzeug, Löschfahrzeug, Führungsunterstützung, Tankkraftspritzerfahrzeug und Drehleiter.

Die Sieger des Wettbewerbs

Nach der Feuerwehrübung fand die Siegerehrung statt. Dabei gab es fünfmal den 4. Platz. Den dritten Platz belegte die Feuerwehr Hauzenberg, Platz 2 erreichte die Feuerwehr Salzweg und Sieger wurde schließlich die Feuerwehr Schwieging.

Die Feuerwehren erhielten Urkunden und Martin Waldbauer übergab allen jeweils ein Geschenkpaket mit Gutscheinen für Deko & Design by Waldbauer. Für den 3. Platz gab’s von der Firma Waldbauer ein Preisgeld von 100 €, Platz 2 erhielt 200 € und der Sieger, die Feuerwehr Schwieging, konnte sich über ein Preisgeld von 300 € freuen.

Nach der Preisverleihung klang der Abend gemütlich aus mit Getränken, Essen und vielen Gesprächen bei perfektem Spätsommerwetter.

Ein echtes Spektakel

Eine sensationelle Veranstaltung, die Spaß, Wettbewerb und Gemütlichkeit hervorragend miteinander verbinden konnte. Wir sagen noch einmal ganz herzlichen Dank an alle teilnehmenden Jugendfeuerwehren!

vorherigeAlle Newsnächste